Rhine-on-Skates

Die 135-km-/65-km-Tour im UNESCO-Weltkulturerbe Oberes Mittelrheintal am 26. August 2017

FAQ – Häufig gestellte Fragen

Fragen zum Ablauf von Rhine-on-Skates

Gibt es einen Gepäcktransport?

Keinen offiziellen.

Ihr könnt auf eigenes Risiko Gepäck in einen der „Besenbusse“ legen. Bitte beachten:

  • Menschen gehen vor – die Busse sind dazu da, erschöpfte Skater aufzunehmen. Sollte der Platz für diese aufgrund abgelegten Gepäcks nicht reichen, müssen wir Euch bitten, das Gepäck aus dem Bus zu nehmen.
  • Die Busse fahren kurz nach Zielankunft wieder ab! Es ist sicher kein Vergnügen, am Montag beim Fundbüro anzurufen …
  • Bei aktueller Streckenplanung sind die großen Busse erst ab Niederheimbach (nach der Fährfahrt) dabei (die Besenwagenfunktion übernehmen unsere anderen Begleitfahrzeuge), bis dahin (13 km) müsst Ihr Gepäck selbst mitnehmen (Rucksack).

In sehr begrenzter Anzahl gibt es Schließfächer in den Bahnhöfen Rüdesheim, Bingen Hbf und Bingen-Stadt.

Findet Rhine-on-Skates auch bei Regen statt?

Nach den Erfahrungen von 2004 gibt es nur eine Antwort: Ja.

Auch bei strömendem Regen waren 700 Leute am Start und wurden nach 50km „Rain-on-Skates“ durch Sonnenschein und trockene Straßen bis zum Ziel belohnt (siehe z.B. Rain-on-Skates-Bericht bei dusfor.de).

Daher könnt Ihr davon ausgehen: Wir starten bei fast jedem Wetter… (Glatteis, Orkan und Schnee könnten uns eventuell zu einer Absage bewegen …)

Fragen zum sportlichen Anspruch

Wer kann bei Rhine-on-Skates mitmachen?

Jede Inlineskaterin und jeder Inlineskater, die/der …

  • nette Leute aus dem In- und Ausland kennenlernen will,
  • gerne in besonderen Landschaften skatet,
  • etwa 20 km/h bis zu 1 Stunde lang skaten kann (typische Inline-Marathon-Zeit bis ca. 2:15),
  • eine sportliche Herausforderung sucht.

Siehe auch: Teilnahmebedingungen

Ich trau mir noch nicht 135 km zu – kann ich trotzdem mitskaten?

Natürlich. Das Mittelrheintal bietet sich wunderbar zum „Abkürzen“an: Z.B. von Bingen bis St. Goar skaten, dann mit der Fähre auf die andere Rheinseite nach St. Goarshausen, dort z.B. die Loreley besichtigen, und am späten Nachmittag im Konvoi zum Ziel mitskaten.

Unsere „Besenbusse“ nehmen alle auf, die unterwegs „schlapp machen“, und bringen sie zumindest bis zum nächsten Bahnhof – und Bahnhöfe gibt’s viele auf beiden Rheinseiten!

Details zum Streckenverlauf

Wir bieten auch an, zu reduziertem Preis erst in Koblenz zu beginnen und so mit ca. 65 km Streckenlänge zu „schnuppern“ – vielleicht kommst Du ja auch den Geschmack, nächstes Jahr die ganze Strecke zu versuchen?

Übrigens: Wir lesen immer wieder Berichte von Skaterinnen und Skatern, die sich eigentlich „nur“ 50 km zutrauten und dann 100 km durchgehalten haben – allein schon der Windschatten Eurer Vorderleute spart Energie! Leseempfehlung: unsere Tipps zum Langstreckenskaten.

Anwohner und Autofahrer

Werden die Straßen (B9/B42) komplett gesperrt?

Im Gegensatz zum autofreien Tag Tal ToTotal werden die Straßen jeweils nur kurzzeitig gesperrt, und zwar mit Ankommen des Skaterfeldes bis zum letzten Begleitwagen.

Bitte fahren Sie auf keinen Fall durch das Skaterfeld bzw. im Skaterfeld, es sei denn, Sie werden ausdrücklich durch Polizei oder Ordner dazu aufgerufen, nachdem diese das folgende Feld angehalten haben. Seitenstraßen werden für diese kurze Zeit von der Polizei abgesperrt, rollende Ordner übernehmen die Sperrung.

Wir belegen die Straßen jeweils nur in eine Fahrtrichtung, die Gegenspur ist meistens freigegeben. Bitte fahren Sie beim Passieren des Skaterfeldes langsam und mit besonderer Konzentration! An einigen Stellen weichen wir kurzzeitig auf Seitenstraßen aus, damit der nachfolgende Autoverkehr überholen kann. Außerhalb dieser Stellen ist es nicht möglich, das Skaterfeld zu überholen. Vielen Dank für Ihr Verständnis!

Kann ich als Fußgänger die Straße überqueren?
Bitte bleiben Sie auf Ihrer Straßenseite, bis Skater und Begleitfahrzeuge durchgefahren sind! (Auch bei Lücken: Unterschätzen Sie die Geschwindigkeit der Skater nicht!) Dies ist für alle Beteiligten sicherer, und das Skaterfeld ist so auch schneller durch. Seien Sie einfach geduldig und applaudieren Sie den Freizeitsportlern, die als rollende Touristen ins Mittelrheintal gekommen sind!
Wo sind die Skater gerade?
Die grobe Planung entnehmen Sie unserer Streckenplanung.. Wir werden auf twitter.com/rhineonskates ca. stündlich berichten, wo wir sind bzw. wie wir im Zeitplan liegen. Eine Telefon-Hotline wird es nicht geben.

Sonstige Fragen

UNESCO-Welterbe oder UNESCO-Weltkulturerbe – welcher Begriff ist richtig?

Beide. :-)

„Welterbe“ ist der Oberbegriff für „Weltkulturerbe“ und „Weltnaturerbe“. Das Obere Mittelrheintal gehört zur Kategorie „Weltkulturerbe“, sodass sowohl „Welterbe“ als auch „Weltkulturerbe“ richtig sind. Siehe auch UNESCO-Welterbe bei Wikipedia.