Rhine-on-Skates

Die 135-km-/65-km-Tour im UNESCO-Weltkulturerbe Oberes Mittelrheintal am 26. August 2017

Tipps zum Langstreckenskaten

Mal eben so 135 km (oder auch „nur“ 65 km) Skaten ist nicht ohne etwas Vorbereitung möglich …

  • Training: Natürlich solltest Du gut trainiert sein, um eine längere Strecke mit ca. 20 km/h skaten zu können …
    • Da es in der Gruppe am meisten Spaß macht, empfehlen wir offizielle Skatenights/-touren, Training im Verein und inoffizielle Skatertreffs.
    • Infos und Links siehe z.B. Termin-Seite von www.w-n-s.de
    • Streckentipps und -links fürs Alleineskaten siehe z.B. Strecken-Seite von w-n-s.de
  • Essen/Trinken:
    • Mittagspause: Es gibt sportlergerechtes Essen (Kohlehydrate) … lang zu!
    • Getränkepausen: Es gibt 2 Getränkepausen; hier gibt’s Getränke und Obst. Bitte wirf den Müll in die dafür vorgesehenen Behälter!
    • Nudelparty und Frühstück: Bitte denke unbedingt daran, vor der Tour kräftig Kohlehydrate aufzutanken! Der Klassiker bei Marathon-Veranstaltungen ist die Nudelparty am Abend davor, manche Leute schwören auch auf Reis (allerdings dehydrierend) oder Kartoffeln. Auch morgens ist nochmal auftanken mit Kohlehydraten angesagt, z.B. Müsli, Vollkornbrot und Obst (Bananen!). Ham & Eggs kannst Du Dir am Sonntag wieder gönnen … Wer am Start Hunger oder Durst hat, hat definitiv einen Fehler gemacht …
    • Getränke mitnehmen! Nimm mindestens eine gefüllte Trinkflasche (beim Sturz sorgen Glas und Metall für Verletzungen, also Plastik) mit; bis zur ersten Getränkepause sind’s paar km … Natürlich alkoholfrei; Apfelschorle ist beliebt und geeignet (Mineralien und Kohlehydrate), Wasser mit Calcium- und Magnesium-Tabletten vom Fachhandel z. B. Nutrilite beugt Krämpfen vor.
    • Tipp für unterwegs: Müsliriegel mitnehmen.
  • Skates: Eine gute Ausrüstung ist für so eine lange Strecke unbedingte Voraussetzung – Billigskates aus demSupermarkt sind völlig ungeeignet!
  • Reparaturen …: Reicht Dein Stopper noch aus? Hast Du eine Schraube locker ;-) ? Checke Deine Skates vor der Tour durch und nimm Werkzeug (Innensechskantschlüssel) und Ersatzmaterial (Stopper; vielleicht auch Lager und Rolle) mit.
  • Kleidung: Funktions-Sportkleidung ist angesagt, die den Schweiß nach außen transportiert. Je nach Temperatur mehrere Lagen, z.B. über einem kurzärmligen Oberteil ein langärmliges, das man ggf. später am Tag ausziehen kann. In vollgeschwitzten Baumwollshirts muss man heutzutage nicht mehr Sport machen …
  • Blasen vorbeugen: Deine Skates sollten eingefahren sein … Außerdem ist es sinnvoll, die typischen anfälligen Stellen am Fuß abzutapen: Hacke, Knöchel, … (u.a. von Fuß und Schuh abhängig). Blasenpflaster aus der Apotheke sollte man bei langen Touren im Gepäck haben.
  • Windschatten: Windschattenskaten spart Energie (mehr als z.B. im Radsport)! Der Sicherheit wegen nur mit voller Konzentration und im Rhythmus der Vorderfrau/des Vordermannes! Halte vorsichtig mit den Händen Abstand, wenn nötig. Wer vorne skatet, warne die Hinterleute durch Handzeichen oder/und Zurufen vor Gullies, Schlaglöchern, Bitumen …; die Hinterleute geben die Warnung weiter.
  • Skates ausziehen: Gönne Deinen Füßen in den Pausen etwas Luft und Entspannung!
  • Sonnenschutz: Sonnencreme, die nicht mit dem ersten Schweißtropfen verschwindet, ist angesagt.